Untersuchungshaft

 

Die maßgeblichen Gründe für den Erlass eines Haftbefehls sind:

 

  • Dringender Tatverdacht,
  • Haftgrund (Verdunklungs- oder Fluchtgefahr),
  • Verhältnismäßigkeit des Haftbefehls,
  • Formelle Voraussetungen.

 

Ein Haftbefehl stellt sowohl für die Beschuldigten, als auch für die Angehörigen einen schwerwiegenden Eingriff dar. Oftmals können Angehörige nicht erreicht werden und dem Betroffenen stehen aus der Untersuchungshaft die Mittel der anwaltlichen Beratung nicht uneingeschränkt zur Verfügung. Umso wichtiger ist es, hier möglichst schnell zu handeln, um - sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen - im Wege einer Haftprüfung oder Haftbeschwerde die Aussetzung oder gar die Aufhebung des Haftbefehls zu bewirken oder als anwaltlicher Beistand dem Beschuldigten einerseits den psychologischen und familiären Rückhalt zu vermitteln, indem Angelegenheiten des täglichen Lebens organisiert werden können oder aber der Kontakt und die Einrichtung von Besuchsrechten für Angehörige vermittelt werden kann.

 

Zu unseren Dienstleistungen gehören insbesondere auch Besuche des Rechtsanwalts in der Justizvollzugsanstalt, die Akteneinsicht in die polizeiliche Ermittlungsakte, die Prüfung des Haftbefehls und die Vorbereitung und Verteidigung unserer Mandanten in der Hauptverhandlung.

 

Die Anwaltskanzlei Guckenburg • von Rosenberg steht Ihnen hierfür als vertrauensvoller und diskreter Ansprechpartner zur Seite.

 

Sprechen Sie uns an!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anwaltskanzlei Guckenburg • von Rosenberg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt